Kabelbrand bei einer Triebwagengarnitur

Am 09.04.2017 kam es um 23.15 Uhr im Wipptal zu einem Kabelbrand bei einem aus zwei Triebwagen-Garnituren bestehenden Regionalzug.

Laut Angaben des Triebfahrzeugführers war es im Bereich der sogenannten „Matreier Geraden“ zu einer Unterflurbrandmeldung gekommen. Am Bahnhof Steinach/Br. wurden von ihm folglich die erforderlichen Erstsicherungsmaßnahmen durchgeführt sowie die Triebwagengarnituren voneinander gekoppelt. Im Zuge der Löscharbeiten stellte sich heraus, dass der Kabelbrand von einer 110 V Batterie ausgegangen war. Aufgrund der verbauten und deshalb schwer zugänglichen Batterie gestalteten sich die Löscharbeiten anfangs schwierig. Schließlich konnte um 00:15 Uhr von der alarmierten Feuerwehr „Brandaus“ gegeben werden. Durch den Vorfall wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Fotos: zeitungsfoto.at

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen