Eine etwas andere Florianifeier in Wiesing

Die Florianifeier 2018 der Freiwilligen Feuerwehr Wiesing kann wohl als einzigartig bezeichnet werden. Es fand nicht nur der Kirchgang zu Ehren des Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr, sondern auch die Taufe des kleinen Florian statt.

Schon der Name "Florian" zeigt die Verbundenheit der gesamten Familie zur Freiwilligen Feuerwehr. So war es nicht zuletzt Pfarrer Wolfgang Meixner, der die Idee für die Taufe bei der Florianimesse hatte. Und so wurde Florian, der Sohn von Feuerwehrmitglied Marco Theuretzbacher und Enkel von Abschnittskommandant Walter Theuretzbacher und vom Zugskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Jenbach, Wolfgang Haberditz am höchsten Feiertag der Feuerwehr getauft.

Nach der Heiligen Messe konnten dann eine Beförderugn und Ehrungen durchgeführt werden.

  • Marcel Schwarzenauer wurde zum Feuerwehrmann befördert und somit in den Aktivstadn überstellt
  • Martin Rofner erhielt die Medaille für 40 Jahre Tätigkeiten im Feuerwehr- und Rettungsdienst:
  • Andreas Marksteiner erhielt die Medaille für 50 Jahre Tätigkeiten im Feuerwehr- und Rettungsdienst:
  • Bernhard Eberharter erhielt das Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz Stufe I (Bronze)
  • Thomas Leitinger erhielt das Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz Stufe III (Gold). Für seine 15 jährige Tätigkeit als Kommandant Stv. bekam Thomas Leitinger zusätzlich noch von der Freiwilligen Feuerwehr Wiesing die Urkunde für "Dank und Anerkennung für seine geleisteten Dienste in der Feuerwehr" und als kleines Präsent eine Figur des Hl. Florian.

Bericht: Dominik Böck / Fotos: Dagmar Knoflach

X Geteilt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen