Fatales Ende einer Sommerreifenfahrt

Am 29.11. gegen 21 Uhr versuchte ein italienischer Fahrzeuglenker trotz der winterlichen Fahrverhältnisse mit Sommerreifen über den Arlberg zu gelangen – dieses Vorhaben endete in der Rosanna!

In der sogenannten „Guhlkurve“ geriet der Lenker mit dem Pkw auf der mit Schnee bedeckten Fahrbahn über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stürzte ca. 20 Meter über eine steile Böschung in die Rosanna. Das Fahrzeug kam dort am Dach liegend zum Stillstand. Der 22-Jährige, der durch diesen Unfall nur leichte Verletzungen erlitt, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und selbständig zur Straße hinaufklettern. Er wurde von der Rettung zum diensthabenden Arzt nach St. Anton am Arlberg gebracht. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde von den Feuerwehren St. Jakob und St. Anton am Arlberg geborgen.

Bericht und Fotos: BV Günter Zangerle

Mehr Bilder: www.bfv-landeck.at

 

X Geteilt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen