Feuerwehrjugend im Wettbewerb: Stams holt sich Tirol-Cup!

Vom 26. - 28. 06. 2015 hat der 31. Landesjugendleistungsbewerb und das 11. Landeszeltlager der Tiroler Feuerwehrjugend in St. Jakob i.D., Bezirk Lienz stattgefunden.

Die bundesweit durchgeführte Feuerwehrjugendwoche hatte in allen Bezirken Tirols großartige Veranstaltungen zu bieten. Den krönenden Abschluss gab es beim 31. Tiroler Feuerwehrjugendleistungsbewerb, der von der FF St. Jakob in Defreggen hervorragend organisiert wurde.

Bei diesem tirolweiten Bewerb muss jede Bewerbsgruppe einen Hindernisparcours meistern und einen „Löschangriff“ durchführen – freilich steht hier das spielerische Element im Vordergrund. So kommt z.B. das Wasser für das Zielspritzen nicht von einer Hochleistungsmaschine, sondern muss per Hand aus dem Druckbehälter gepumpt werden. Der Staffellauf, bei dem ebenfalls einige Hindernisse eingebaut sind, bildet den zweiten Teil des Bewerbs um die Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. Der Landessieg ging hier an die Jugendgruppe Volders (Bez. Innsbruck-Land) mit einer Gesamtpunktezahl von 1.042,27 Punkten vor Inzing (Bezirk Innsbruck-Land) mit 1.036,92 Punkten und der Mischgruppe Inzing/Pettnau mit 1.036,29 Punkten.

Einen weiteren Höhepunkt bildet der abschließende Tirol-Cup. Die beste Bewerbsgruppe aus jedem Bezirk qualifiziert sich für den finalen Parallelbewerb, bei dem es letztlich eine Sekundenentscheidung gab: Die Gruppe aus Stams holte sich den Tirol-Cup 2015 vor Volders und den Gastgebern aus St. Jakob in Defreggen. Zum Bewerb gehört natürlich auch das Zeltlager mit Abenteuerflair sowie die „Lagerolympiade“ mit vielen Geschicklichkeitsbewerben. „Lagerolympiasieger“ wurde Waidring vor Kufstein und Kelchsau.

Manfred Auer, Leiter des Sachgebiets Feuerwehrjugend im Landes-Feuerwehrverband Tirol: „Wir haben eine tolle Woche mit einem großartigen Leistungsbewerb erlebt. Obwohl wir noch keine Nachwuchssorgen haben – was die Rekordbeteiligung beim Abschlussbewerb gezeigt hat – sind derartige Initiativen sehr wichtig. Schließlich ist die Konkurrenz bei einer Fülle an Freizeitangeboten groß. Kinder und Jugendliche, die Interesse an einem Beitritt haben, finden bei den Jugendbetreuern in den Ortsfeuerwehren die richtigen Ansprechpartner.

Feuerwehr-Landes-Kommandant LBD Ing. Peter Hölzl, Bgm. LA Mag. Gerald Hauser und LA Martin Mayerl führten die Siegerehrung durch und gratulierten allen TeilnehmerInnen zu ihren hervorragenden Leistungen.

Link zum ORF-Beitrag vom Bewerb: http://tvthek.orf.at/program/Tirol-heute/70023/Tirol-heute/10084956/Auf-Nachwuchs-Suche-Jugendfeuerwehr/10087290

Dokumente:

Bericht und Bilder: Manfred Hassl, LFV-Tirol

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen