Finger eingeklemmt – da musste die Feuerwehr ran!

Dass auch kleinere Einsätze manchmal erheblichen Aufwand erfordern, ist bekannt! Und wenn sich ein achtjähriges Mädchen einen Finger einklemmt und sich nicht mehr selbst befreien kann, dann ist natürlich die Feuerwehr zur Stelle! So geschehen vor kurzem in Innsbruck: Am Herzog-Otto-Ufer sind am Geländer einige sogenannte "Liebesschlösser" befestigt. Ein Mädchen interessierte sich anscheinend für eines dieser Schlösser – und klemmt sich so unglücklich den Finger zwischen Schloss und Geländer ein, dass es sich nicht mehr befreien konnte. Eine missliche Lage, die von den Experten der Feuerwehr umgehend bereinigt wurde.

Das Mädchen wurde nicht verletzt – dass sie diese Schlösser aber künftig nur mehr aus sicherer Distanz betrachten wird, darf angenommen werden ...

Fotos: zeitungsfoto.at

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen