FLA-Gold 2016

43 Feuerwehrmänner und zwei Feuerwehrfrauen dürfen ab sofort das Feuerwehr-Leistungszeichen in Gold mit Stolz tragen. Sie meisterten am Samstag, dem 19. November die alle zwei Jahre an der Landes-Feuerwehrschule stattfindende Prüfung, die heuer zum 24. Mal durchgeführt wurde.

DSC_4129

Die Bewerber mussten dabei  wieder folgende Bewerbsdisziplinen absolvieren:

  • Ausbildung in der Feuerwehr
  • Berechnen – Ermitteln – Entscheiden
  • Brandschutzplan
  • Formulieren und Geben von Befehlen
  • Führungsverfahren
  • Verhalten vor einer Gruppe
  • Fragen aus dem Feuerwehrwesen

Bei der Schlussveranstaltung gratulierten LFK LBD Ing. Peter Hölzl, LFI DI Alfons Gruber, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, die Telfer Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele und viele weiter Ehrengäste den AbsolventInnen der „Feuerwehrmatura“.

Als Tagessieger durfte sich OBI Martin Fritz von der FW Oberhofen mit 299 Punkten feiern lassen. Über die weiteren Podestplätze entschieden bei Punktegleichheit lediglich die Zeitpunkte: LM Christian Storf von der FW Ehenbichl-Rieden lag am Ende mit hauchdünnem Vorsprung vor LM Christoph Doblander von der FW Tarrenz (beide 297 Punkte).

Ergebnisliste

Bilder:

Bilder von der Schlussveranstaltung:

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen