Gebäudebrand in Fügen forderte Feuerwehren

Am 11.05.2017 heulten kurz vor Mitternacht die Sirenen in Fügen. "Gebäudebrand Wohngebäude" lautete die Alarmierung für die Feuerwehr.

Aus noch ungeklärter Ursache brach in der Nacht vom 11.05.2017 auf dem 12.05.2017 in einem Apartmenthaus im Ortskern von Fügen ein Feuer aus. Kurz nach Alarmierung der Feuerwehr Fügen wurden vom Einsatzleiter ABI Reinhard Haun die Feuerwehren Uderns, Hart im Zillertal und Schwaz nachalarmiert. Insgesamt wurden acht Atemschutztrupps eingesetzt, um die Flammen zu löschen. Die Drehleiter Fügen unterstützte die Atemschutztrupps.

Die Feuerwehr Schwaz rückte mit dem Atemschutzfahrzeug an, um den Vorrat an Atemluftflaschen sicher zu stellen. Nach kurzer Zeit konnte auf Grund der guten Zusammenarbeit aller alarmierten Wehren bereits Brand aus gegeben werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die genaue Brandursache wird von der Polizei noch ermittelt.

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Fügen
  • Feuerwehr Uderns
  • Feuerwehr Hart im Zillertal
  • Feuerwehr Schwaz
  • Bezirksfeuerwehrverband Schwaz
  • Rotes Kreuz Schwaz
  • Polizei Bezirk Schwaz

mit insgesamt 131 Mann und 23 Fahrzeugen.

Bericht und Fotos: Stefan Schwaiger

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen