Historische Schriften der FF Kössen sind wieder daheim

Beim Juni Hochwasser 2013 in Kössen wurde auch das Feuerwehrgerätehaus überflutet und Einrichtung und Inventar zerstört.

Auf Grund einer früheren Zusammenarbeit des Chronisten der Ortsfeuerwehr Hubert Foidl  mit der damaligen Arbeitsgruppe Feuerwehrgeschichte im Landes-Feuerwehrverband war bekannt, dass die Feuerwehr Kössen historische Schriften besitzt.

In einer schnellen Rettungsaktion wurde eruiert, dass die Schriften vom Hochwasser betroffen waren. Ein Großteil der Schriften konnten sofort an Landes-Feuerwehrinspektor DI Alfons Gruber übergeben werden, der mit seinen  Mitarbeiterinnen die Schriften nach Absprache mit dem Tiroler Landesarchiv bestmöglich versorgte und im Kühlhaus des Landesfeuerwehrverbandes eingefroren hat. In einer privaten Kühltruhe gesichert, warteten dann die Schriften auf die weitere Verarbeitung.

In der weiteren Folge vermittelte Dr. Chistoph Haidacher (Leiter des  Tiroler Landesarchivs) die fachgerechte Trocknung der Schriftbestände im Zeughaus Innsbruck. Herr Mag. Borislav Tzikalov (Leitung Restaurierungswerkstätte) hat uns die Bestände perfekt getrocknet. Diese wurden anschließend nach Abstimmung mit dem Kommandanten der Feuerwehr Kössen HBI Andreas Paluc dem „Buchbinder Köll“ zur Instandsetzung übergeben. Sandrückstände an den Seiten mussten entfernt und die Bücher neu gebunden werden.

Mit diesem Ablauf verblieben nur die Kosten der Neubindung welche die Gemeinde Kössen übernahm.

Bei der 128. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kössen, am 6. Februar 2015 kehrten die Protokoll- und Standesbücher in gutem Zustand wieder nach Kössen zurück und Landes-Feuerwehrkommandant LBD Ing. Peter Hölzl übergab diese an Herrn Bürgermeister Stefan Mühlberger und Kdt. Andreas Paluc. Der Großteil der Schriften konnten mit dieser Aktion vor der Vernichtung bewahrt werden und geben in den kommenden Jahrzehnten wieder Auskunft über die Geschichte der Feuerwehr Kössen.

Das seit 2013 bestehende Sachgebiet Feuerwehrgeschichte freut sich über die gelungene Rettungsaktion dieser unwiederbringlichen historischer Unterlagen und dankt allen Beteiligten für die Sicherung eines Teiles der Tiroler Feuerwehrgeschichte.

Bilder:

Bericht und Bilder: Manfred Liebentritt, LFV Tirol (Sachgebiet Feuerwehrgeschichte und Dokumentation)

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen