Hochfilzen: Feuerwehren im WM-Einsatz

Die Feuerwehren im WM Einsatz - Bericht über die  IBU Weltmeisterschaft Biathlon 2017 (07.02. bis 19.02.2017  in Hochfilzen)

Ein sportliches Highlight für die ganze Region Pillerseetal war die IBU Biathlon WM 2017. Die Feuerwehren der gesamten Region waren hier stark vertreten und konnten wesentlich für die gelungene Veranstaltung beitragen.

Foto 2

FF St. Jakob i. Haus

Es galt für 2 Wochen täglich die Brandsicherheitswache und die Parkplatzleitung sicher zu stellen. Es waren täglich bis zu 22.000 Besucher vor Ort und brachten teilweise die eingesetzten Kräfte an das personelle Limit. Ebenso wurden Brandmeldealarme von der Mannschaft der Brandsicherheitswache  abgehandelt und kleinere technische Hilfeleistungen durchgeführt. Den personell am größten Aufwand hatte sicherlich während dieser 2 Wochen die Feuerwehr Hochfilzen mit Kdt. Josef Schwaighofer zu bewältigen, da auch am Abend noch Rahmenveranstaltungen und die Siegerehrungen zu betreuen waren.

Ein erstmalig für alle WM Bewerbstage besetzter Einsatzstab im Tüpl Kommando Gebäude wurde installiert. Ein Behördenvertreter der BH Kitzbühel und der Gemeinde Hochfilzen, die Polizei mit einigen Sondereinheiten, ein Sicherheitskoordinator des Veranstalters, der Rettungsdienst in Form des Arbeitersamariterbundes Tirol und ein Vertreter der Feuerwehr durch AFKDT Pillersee ABI Martin Mitterer koordinierten hier das Tagesgeschäft und waren Schnittstelle zum OK. Eine tägliche Besprechung vor und nach Ende der Veranstaltung brachte Erkenntnisse für die nächsten Tage. An den beiden Wochenenden unterstützte jeweils ein Mann der Feuerwehr Bezirkszentrale Kitzbühel mit dem CRISIS-Set den Stab.

Foto 1

FF-Leogang

Die Feuerwehren waren mit gesamt 70 Personen für die Brandsicherheitswache mit jeweils einem TLF vor Ort. Für die Verkehrsregelungen waren insgesamt 220 Personen im Einsatz.

Ein herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden der Feuerwehr Hochfilzen, des Abschnittes Pillersee und der Feuerwehr Leogang für die mustergültige Durchführung der Aufgaben für die Feuerwehren.

Beteiligte Feuerwehren:

  • FF Hochfilzen
  • FF Fieberbrunn
  • FF St. Ulrich a.P.
  • FF Flecken
  • FF St. Jakob i.H.
  • FF Waidring
  • FF Leogang
  • Bezirkszentrale Kitzbühel

Bericht und Fotos: Mitterer Martin

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen