i122 Rettungskartendatenbank ist Online

Die Rettungskartendatenbank - i122 - ist für alle Feuerwehren verfügbar.

Anfang des Jahres konnten wir schon berichten, dass die beiden Tiroler Feuerwehrkameraden, Michael Bernhard und Dominik Neuner zusammen mit dem ÖBFV eine Blattler App programmiert haben und kostenlos zur Verfügung stellen.

Nun ist es ihnen nach 3 Jahren harter Arbeit gemeinsam mit dem ÖBFV gelungen ihre i122 Rettungskartendatenbank rechtlich so abzusichern, dass sie diese den österreichischen Feuerwehren kostenlos zur Verfügung stellen können.

i122_1

Gemeinsam mit dem LFV Tirol konnte auch erreicht werden, dass nicht schon wieder zusätzliches Benutzerdaten für diese Datenbank benötigt werden, sondern jene Benutzerdaten welche schon für den Internen Bereich dieser Website so wie auch zum Portal der Leitstelle Tirol Verwendung finden.

Tiroler Feuerwehren die Interesse an dieser kostenlosen Rettungskartendatenbank haben, können sich über den "Internen Bereich dieser Website - LFV Extern - i122" eine Freischaltung anfordern. Bei Fragen bezüglich Freischaltung kontaktieren Sie Thomas Pittl, LFV Tirol, EMail: t.pittl@lfv-tirol.at.

Nach Freischalten des Zuganges kann unter www.i122.at der Online Viewer verwendet werden, oder unter Viewer Download die Datenbank auf Windows- oder Android Endgeräten heruntergeladen werden. Pro Feuerwehr sollten nur 3 Endgeräte installiert werden. Sollte eine Wehr mehr als 3 Installationen benötigen ist dies nur nach Rücksprache mit dem i122 Team möglich.

Weitere Informationen zu dieser Datenbank findet Ihr auf www.i122.at