Feuerwehrjugend - Leistungsbewerb

Auch bei der Feuerwehrjugend gibt es eine Reihe an Bewerben und Wissensstandsüberprüfungen. für jede erfolgreiche Teilnahme an einem Bewerb oder einer Wissensstandsüberprüfung gibt es ein Abzeichen.

Grundsätzlich wird dabei zwischen Bewerben der 10 - und 11 - Jährigen sowie zwischen 12- und 15- Jährigen unterschieden. Eine weitere Unterscheidung ist die Ebene (Bezirk, Land, Bund).

In allen Bundesländern gibt es den Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen. Der Feuerwehrjugendleistungsbewerb wird nach den bundesweit einheitlichen Bestimmungen (Fachschriftenheft Nr. 4) druchgeführt. Es werden Abschnitts-, Bezirks-, Landes- und Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerbe durchgeführt.

 

Hindernis: Flinke Beine sind beim Hindernisparcours mit Wassergraben, Hürde, Tunnel etc. notwendig!

Hindernis: Flinke Beine sind beim Hindernisparcours mit Wassergraben, Hürde, Tunnel etc. notwendig!

 

Dabei muss eine Gruppe (9 Bewerbsteilnehmer) zwei Disziplinen bewältigen. In der Disziplin "Hindernissbahn" müssen die Bewerbsteilnehmer verschiedene Hindernisse bewältigen und dabei eine Löschleitung verlegen und einen Löschangriff mittels Kübelspritze durchführen. Außerdem ist Geräte- und Knotenkunde gefragt. Die zweite Disziplin ist der 400m - Staffellauf, bei dem ein Strahlrohr von Bewerbsteilnehmer zu Bewerbsteilnehmer weitergegeben wird und dabei verschiedene Hindernisse bewältigt werden müssen.

Das Feuerwehrjugenleistungsabzeichen gelangt ausschließlich bei den Landes- und Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerben zur Verleihung. Der Bewerb auf der Landesebene dient als Qualifikation für den Bundesbewerb, welcher alle 2 Jahre durchgeführt wird. Dieser wiederum dient der Qualifikation für die internationalen Jugendfeuerwehr - Wettbewerbe, welche vom CTIF veranstaltet werden und ebenfalls alle 2 Jahre stattfinden. In den Bundesländern gibt es verschiedene Wissensstandsüberprüfungen. Der Wissenstest wird in allen Bundesländern durchgeführt, jedoch nach unterschiedlichen Bestimmungen.