Leutasch: Brand in Mülldeponie

Am Gelände der Mülldeponie „Ochsentanne“ im Leutascher Ortsteil Niederlög kam es am Donnerstagmorgen, den 4. Jänner 2018 zu einem Brandgeschehen.

Ein Mitarbeiter hatte in den frühen Morgenstunden Flammen im Bereich der überdachten Restmüllhalde wahrgenommen und entsprechend die Einsatzkräfte alarmiert. Bei Ankunft der um 05:23 Uhr alarmierten Feuerwehr schlugen an mehreren Stellen Flammen aus dem Haufen. Unter schwerem Atemschutz leitete man umgehend erste Löschmaßnahmen ein. Zur effektiven Brandbekämpfung wurden diese unter Netzmittel durchgeführt, um ein besseres Eindringen des Löschwassers zu erzielen. „Nachdem der Brand durch die Atemschutztrupps aus Leutasch und Unterleutasch eingedämmt war, setzten wir einen Radlader ein um die großen Mengen an Restmüll Stück für Stück abtragen zu können!“, berichtet Einsatzleiter LM Hannes Suitner über den weiteren Einsatzablauf.

Das entfernte Material wurde in weiterer Folge durch einen Atemschutztrupp der nachalarmierten Kameraden der Feuerwehr Scharnitz zur Gänze abgelöscht. Die hohe Brandintensität erforderte es, das gelagerte Material restlos abzutragen um weitere Brandstellen ausschließen zu können. Für die Sicherstellung der Wasserversorgung konnte man sich an einem Hydranten am Betriebsgelände bedienen.

Einsatzkräfte:

  • Feuerwehr Leutasch mit RLF, LF, LAST und 19 Mann
  • Feuerwehr Unterleutasch mit LFB und 8 Mann
  • Feuerwehr Scharnitz mit TLF, LFB und 14 Mann
  • Rotes Kreuz
  • Polizei Seefeld

Bericht und Fotos: BM Maximilian Neuner

X Geteilt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen