Minister feuerte Bewerbsgruppen an!

Bei besten Bedingungen an beiden Tagen wurde der diesjährige Bezirksnassbewerb des Bezirkes Kufstein von der FF Brandenberg unter ihrem Kdt Josef Rohregger mustergültig ausgerichtet.

Das Bewerterteam mit Bewerbsleiter HBI Peter Payr hatte alle Hände voll zu tun, um die große Anzahl von Gruppen - es traten 86 Gruppen aus ganz Tirol zum Bewerb an - zu überprüfen. Es wurden von den Mannschaften hervorragende Leistungen gezeigt.

Die drei Spitzenplätze im Bezirk in der Wertung A gingen an die Gruppen aus Niederndorf vor Brixlegg und Aschau 1. Im Bewerb mit Alterspunkten siegte die Gruppe aus Niederau vor Reith i.A. 5 und Breitenbach/Kleinsöll.

Den Gästebewerb A (ohne Alterspunkte) holte sich die Gruppe aus Tarrenz 2 vor Polling 1 und Rinn 3. Achenkirch 1 gewann vor Schwendau und Scharnitz den Gästebewerb mit Alterspunkten. Bezirks-  und Tagessieger wurde Niederndorf mit einer Zeit von 41.22. Sieger des KO-Bewerbes wurde Längenfeld/Unterried, vor Polling 1. Dritter wurde Rinn 3.

Die Schlussveranstaltung fand in Anwesenheit von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, LFK LBD Ing. Peter Hölzl, BFK LBDS Hannes Mayr, des Bezirksausschusses sowie LA Bgm Ing. Alois Margreiter und Bgm Hans Jürgen Neuhauser statt.

Der Bewerter Michael Horngacher erhielt für seine Bewertertätigkeit eine Urkunde des Bezirksfeuerwehrverbandes.

Bericht und Fotos: OBI Roland Egger

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen