Österr. Radmeisterschaften in St. Johann

Schnell wie die Feuerwehr. Das war das Motto am Samstag, den 20. August auf der berühmten Strecke in St.Johann. Es wurden die 24. Österreichische Feuerwehr Radmeisterschaften ausgetragen. Auf der sehr schwierigen Runde die man zweimal absolvieren musste nahmen 136 Feuerwehrmänner/frauen aus ganz Österreich teil.

Auch das Wetter hatte es gut mit den Teilnehmern gemeint und so fiel um 13:00 Uhr der Startschuss durch Kommandant AK ABI Ernst Stöckl und Kommandant Stv. OBI Klaus Hauser. Das Teilnehmerfeld bestehend aus Freiwilligen, Betriebs, Berufsfeuerwehren nahm die 78km in Angriff. Als erster überquerte Simon Kislinger von der FF St.Roman die Ziellinie und sicherte sich damit auch den Gesamtsieg. Bei den Damen stand Nicole Schreffl von der FF Mautern an der Donau ganz oben am Siegestreppchen.

Am Abend fand die Siegerehrung statt bei der die Sieger ihre Pokale und Medaillen von BFK OBR Karl Meusburger und BFI OBR Bernhard Geisler überreicht bekamen.

Die Lobeshymnen der Feuerwehren und das unfallfreie Rennen bestätigen die intensive Vorbereitungen der FF St.Johann.

Den Zuschlag für die 25. Österreichische Feuerwehr Radmeisterschaft im Jahr 2017 hat die FF Friedberg erhalten.

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen