SSG-Übung in Silz

Im Kraftwerk Kühtai der Kraftwerksgruppe Sellrain/Silz führte die Feuerwehr Silz gemeinsam mit der Feuerwehr Imst am Abend des 4. Dezember eine Übung unter SSG (Langzeitatmern) durch.

Im Kraftwerk Kühtai findet derzeit eine Großrevision statt, wodurch sich bei dieser Übung bisher bekannte Gegebenheiten massiv veränderten. Das Arbeiten beider SSG-Trupps war nur mit Hilfe von Brandschutzplänen und Tipps von betriebseigenen Lotsen möglich.

Als Übungsannahme war ein Brand mit einer vermissten Person im UG 10 – wobei die Person gefunden und von vier Mann ins Erdgeschoss gerettet werden musste, während die restlichen drei Mann des Trupps Silz die Brandbekämpfung und Entrauchung durchführten.

Die Aufgabe für den Trupp Imst bestand darin, durch den ca. 1,2 km langen Rettungsstollen ins Kraftwerk zu gelangen um zwei vermisste Arbeiter im UG 13 bzw. UG 14 zu finden und anschließend durch den Rettungsstollen zu bergen.

Als Übungsbeobachter konnten neben den Kommandos der Feuerwehren Imst und Silz auch BFI Josef Wagner, AK ABI Roland Markert und der Leiter der Kraftwerksgruppe Ing. Robert Neuner begrüßt werden

Bericht und Bilder: HBI Michael Haslwanter

 

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen