Umwelteinsatz: Drei Kilometer Ölspur

Eine über drei Kilometer lange  Hydrauliköl-Spur, die von einen defekten Betonmischwagen verursacht wurde,  forderte die FF Wenns am späteren Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr.

Der äußerst rutschige Öl-Austritt verteilte sich entlang der L17 Piller Landesstraße vom Dorfzentrum (auf rund 1000 Meter Seehöhe) entlang der Landes- und Gemeindestraße bis zum Ortsteil Tränk (auf rund 1230 Meter Seehöhe). "Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeinde samt Kehrmaschine konnte der gesamte Ölaustritt nach rund zweieinhalb Stunden erfolgreich gebunden werden", berichtet Einsatzleiter Lukas Scheiber. Neben der Feuerwehr waren die Gemeinde Wenns mit zwei- sowie die Polizei  mit einem Fahrzeug im Umwelteinsatz.

Bericht und Fotos: FF Wenns