Unwetterschäden in ganz Tirol

Am Freitag, 04. August 2017, kam es  zu Starkregen im Bereich Gries am Brenner / Nösslach. Im Bereich des LKW-Parkplatzes in Nösslach, konnte das überflüssige Wasser nicht abfließen und ergoss sich über die nordwestliche Böschung in Richtung der Autobahnunterführung der Autobahnzufahrt bzw. Autobahnabfahrt Nösslach. Der tiefergelegene Bereich der Unterführung (Zufahrt Richtung Innsbruck)  wurde über eine Länge von ca. 50 Metern in der Höhe von ca. 50 cm überflutet, da die Abflüsse bzw. Kanäle verstopft waren und das Wasser nicht mehr aufnehmen konnten.

Auch am Samstag, 05. August, kam es im Stubai- und im Wipptal zu einigen Vorfällen aufgrund von Unwettern. Kleinere Vermutungen, umgeknickte Bäume und ein abgedecktes Mehrparteienhaus forderten die Feuerwehren.

Am Samstag war vor allem das Zillertal betroffen. Im Bereich von Mayrhofen ist laut derzeitigem Stand in 72 Keller von Wohnhäusern und Hotels Wasser eingedrungen. Die Feuerwehren von Mayrhofen, Verbund, Zell am Ziller und weitere sind derzeit mit Auspumparbeiten beschäftigt. Die Tuxer Landesstraße L6 war im Gemeindegebiet von Finkenberg verschmutzt und kurzzeitig erschwert passierbar. Im Gemeindegebiet von Tux war die Tuxer Landesstraße in Vorderlanersbach kurzzeitig im Bereich der Brücke des Niklas- Baches gesperrt, da dieser teilweise über die Ufer trat und die Straße verschmutzte. In mehrere Keller in Vorderlanersbach drang Wasser ein. In vielen Bereichen des hinteren Zillertales kam es zu weiteren Vermurungen.

Fotos: zeitungsfoto.at