Zivilschutzalarm nach Murenabgang in Grins

In der Gemeinde Grins im Bezirk Landeck hat sich am vergangenen Wochenende ein Murenabgang aufgrund eines Hagelunwetters ereignet. Durch das Murenmaterial des örtlichen Mühl- und Lattenbaches ist die Sanna aufgestaut worden, weshalb es im Bereich Grins und Landeck auch zu Überflutungen gekommen ist. Es wurde Zivilschutzalarm ausgelöst, da ein Schwall in Folge des Rückstaus der Sanna nicht ausgeschlossen werden konnte.

Bezirks-Feuerwehrkommandant Hermann Wolf: "Wir mussten in erster Linie Absperrdienste leisten, damit keine Personen zu nahe kommen bzw. in den Gefahrenbereich geraten. Weiters musste lokalisiert werden, wo man anpacken kann bzw. was man noch schützen kann. Das ist uns letztlich auch gut gelungen. Wir hatten rund 280 Mann im Einsatz, 800 Sacksäcke mit 18.000 Kilo Sand wurden händisch befüllt."

Alle Details und viele weitere Bilder finden Sie HIER.

Einen TV-Bericht aus der Sendung "ORF tirol heute" finden Sie HIER.

Fotos: zeitungsfoto.at; Land Tirol/Berger

X Geteilt

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen